slider

Böschungsbrand
Feuer zwischen Aldi-Zentrallager und Kanal

Gegen 14.06 Uhr rückte die Dattelner Feuerwehr zu einem Böschungsbrand in der Nähe des Aldi-Zentrallagers aus, das aber zu keiner Zeit gefährdet war. Eine Fläche von etwa 600 Quadratmetern zwischen Zentrallager und dem Kanal war aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten. Sechs Männer der Hauptwache waren vor Ort im Einsatz. Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz am Kanalufer beendet. Personen kamen nicht zu Schaden.
07. August
slider

76 Infektionen
Corona-Fallzahlen steigen erneut an

Erneut ist die Gesamtzahl der Corona-Infektionen in Waltrop angestiegen: 76 verzeichnet der Kreis Recklinghausen nun, 65 von ihnen sind bereits gesundet. Ein Todesfall ist im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu beklagen. Sprich: Aktuell sind zehn Personen erkrankt. Während von Mai bis Juli die Zahlen relativ stabil und niedrig blieben, steigen sie nun seit Ende Juli wieder an.
07. August um 17:29
slider

Ewaldstraße
56-Jährige bei Unfall verletzt

Bei einem Unfall auf der Ewaldstraße in Oer-Erkenschwick wurde gestern gegen 12 Uhr eine 58-jährige Fahrradfahrerin aus Datteln verletzt, wie die Polizei heute mitteilt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte ein 71-jähriger Autofahrer aus Oer-Erkenschwick von der Ewaldstraße auf die Straße An der Aue abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Die 58-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
07. August um 16:03
slider

14 akute Corona-Fälle
Kreis meldet keine Neuinfektion in Recklinghausen

In Recklinghausen gibt es derzeit 14 bestätigte Corona-Fälle. Das Kreisgesundheitsamt hat von Donnerstag auf Freitag keine Neuinfektion registriert, die Zahl liegt weiterhin bei 214. Stattdessen gilt eine weitere erkrankte Person wieder als genesen, hier erhöhte sich die Zahl auf 196. Vier Recklinghäuser sind bislang am bzw. mit dem Coronavirus gestorben.
07. August um 15:04
slider

Coronavirus
Zahl der aktuell Erkrankten geht zurück

Die Zahl der aktuell an Corona Erkrankten ist rückläufig. Nur noch eine Person gilt derzeit als erkrankt. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet auch keine Neu-Infizierten für Oer-Erkenschwick. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in oer-Erkenschwick 211 Personen positiv auf das Virus getestet, 207 gelten wieder als gesund. Drei Personen waren an den Folgen der Erkrankung verstorben.
07. August um 14:12
slider

Wegen der Hitze
Müllabfuhr kommt eine Stunde früher

Aufgrund der angekündigten Hitze startet die Müllabfuhr in Marl in der Woche von Montag, 10. August, bis einschließlich Freitag, 14. August, bereits um 6 Uhr morgens. Der Zentrale Betriebshof bittet Bürger deshalb, Abfalltonnen rechtzeitig an die Straße zu stellen.
07. August
Böschungsbrand
Datteln
76 Infektionen
Waltrop
Ewaldstraße
Datteln, Oer-Erkenschwick
14 akute Corona-Fälle
Recklinghausen
Coronavirus
Oer-Erkenschwick
Wegen der Hitze
Marl

Lesen Sie dieNeuesten Artikel

Datteln

Böschungsbrand

Feuer zwischen Aldi-Zentrallager und Kanal

Gegen 14.06 Uhr rückte die Dattelner Feuerwehr zu einem Böschungsbrand in der Nähe des Aldi-Zentrallagers aus, das aber zu keiner Zeit gefährdet war. Eine Fläche von etwa 600 Quadratmetern zwischen Zentrallager und dem Kanal war aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten. Sechs Männer der Hauptwache waren vor Ort im Einsatz. Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz am Kanalufer beendet. Personen kamen nicht zu Schaden.
Waltrop

76 Infektionen

Corona-Fallzahlen steigen erneut an

Erneut ist die Gesamtzahl der Corona-Infektionen in Waltrop angestiegen: 76 verzeichnet der Kreis Recklinghausen nun, 65 von ihnen sind bereits gesundet. Ein Todesfall ist im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu beklagen. Sprich: Aktuell sind zehn Personen erkrankt. Während von Mai bis Juli die Zahlen relativ stabil und niedrig blieben, steigen sie nun seit Ende Juli wieder an.
Datteln, Oer-Erkenschwick

Ewaldstraße

56-Jährige bei Unfall verletzt

Bei einem Unfall auf der Ewaldstraße in Oer-Erkenschwick wurde gestern gegen 12 Uhr eine 58-jährige Fahrradfahrerin aus Datteln verletzt, wie die Polizei heute mitteilt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte ein 71-jähriger Autofahrer aus Oer-Erkenschwick von der Ewaldstraße auf die Straße An der Aue abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Die 58-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
Recklinghausen

14 akute Corona-Fälle

Kreis meldet keine Neuinfektion in Recklinghausen

In Recklinghausen gibt es derzeit 14 bestätigte Corona-Fälle. Das Kreisgesundheitsamt hat von Donnerstag auf Freitag keine Neuinfektion registriert, die Zahl liegt weiterhin bei 214. Stattdessen gilt eine weitere erkrankte Person wieder als genesen, hier erhöhte sich die Zahl auf 196. Vier Recklinghäuser sind bislang am bzw. mit dem Coronavirus gestorben.
Oer-Erkenschwick

Coronavirus

Zahl der aktuell Erkrankten geht zurück

Die Zahl der aktuell an Corona Erkrankten ist rückläufig. Nur noch eine Person gilt derzeit als erkrankt. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet auch keine Neu-Infizierten für Oer-Erkenschwick. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in oer-Erkenschwick 211 Personen positiv auf das Virus getestet, 207 gelten wieder als gesund. Drei Personen waren an den Folgen der Erkrankung verstorben.
Marl

Wegen der Hitze

Müllabfuhr kommt eine Stunde früher

Aufgrund der angekündigten Hitze startet die Müllabfuhr in Marl in der Woche von Montag, 10. August, bis einschließlich Freitag, 14. August, bereits um 6 Uhr morgens. Der Zentrale Betriebshof bittet Bürger deshalb, Abfalltonnen rechtzeitig an die Straße zu stellen.
Herten

Feuerwehr rückt aus

Teile des Busbahnhofs Herten-Mitte gesperrt

Die Berufsfeuerwehr Herten ist heute Mittag gegen 12 Uhr zum Busbahnhof in Herten-Mitte ausgerückt. Dort sind erneut Betonbrocken von der Decke abgebrochen. Die Einsatzkräfte sperrten den Bereich vorsorglich ab. Der Bus-Verkehr ist davon nicht beeinträchtigt.
Waltrop

Kapellenweg/Viktorstraße

Bagger stößt auf Granate - Kampfmitteldienst rückt an

Bei Tiefbauarbeiten an der Ecke Viktorstraße/Kapellenweg ist am Donnerstagnachmittag eine Panzergranate ans Tageslicht gekommen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst rückte an und nahm den explosiven Fund mit, um ihn später im Depot zu entschärfen. Auch eine Entschärfung vor Ort sei im Gespräch gewesen, teilte Feuerwehrsprecher Jochen Möcklinghoff mit, doch der Spezialist habe sich dann entschieden, die Granate gesichert abzutransportieren.
Datteln

Corona-Pandemie

Fünf Dattelner sind wieder gesund

Mit guten Nachrichten können die Bürger in Datteln in ein heißes Wochenende starten. Denn es gibt fünf weitere Personen, die nach ihrer Corona-Infektion als wieder genesen gelten. Damit gelten aktuell nur noch sechs Dattelner als infiziert. 70 Personen wurden seit Beginn der Pandemie positiv auf das Virus getestet. Ein Dattelner verstarb im Alter von 79 Jahren an den Folgen der Viruserkrankung.

Aktuelle NachrichtenImmer & Überall

Nutzen Sie die VestNews-App auf Ihrem Smartphone

Lesen SieWeitere Artikel

Corona-Pandemie

Infektions-Zahlen steigen in Marl an

In Marl ist die Zahl der Corona-Infektionen angestiegen. Wie das Kreis-Gesundheitsamt meldet, gibt es aktuell 27 Erkrankte (Vortag: 23). Damit steigt die Zahl der insgesamt an Corona erkrankten Marler auf 179. Davon gelten 151 als gesundet, ein Mann ist verstorben.

Unfall auf Josefstraße

Fahradfahrerin verletzt sich beim Sturz schwer

Schwer verletzt wurde eine 60-jährige Marlerin, die am Donnerstag gegen 17.30 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Josefstraße unterwegs war. Weil sie einem entgegenkommenden weißen Kleinwagen aus Richtung Ovelheider Weg kommend ausweichen musste, stürzte sie. Dabei verletzte sie sich schwer und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer oder die Fahrerin fuhr weiter. Zeugen werden gebeten, sich beim Kommissariat zu melden (Tel. 0800 2361 111)

Gewerbegebiete profitieren

Vodafone baut Glasfasernetz aus

Vodafone macht Recklinghausen fit für das Gigabit-Zeitalter. Der Konzern plant den Ausbau eines Glasfasernetzes in den Gewerbegebieten Am Stadion, Friedrich-Ebert-Straße sowie Auf der Herne. Dort sollen mehr als 100 Unternehmen von einem Glasfaseranschluss profitieren. Damit der Ausbau vertretbar ist, müssen genügend ansässige Unternehmen einen Anschluss wählen. Die Vorvermarktung läuft bis Freitag, 18. September. Weitere Infos unter www.vodafone.de/recklinghausen oder Tel. 0800/505 45 10.

Wohnmobil umgekippt

Stau nach Unfall auf A2

Auf der A2 Dortmund Richtung Oberhausen ist zwischen Recklinghausen-Süd und Herten ein Wohnmobil umgekippt. Nach Angaben der Autobahnpolizei sind zwei Fahrstreifen gesperrt. Es gibt mehrere Kilometer Stau. Details zum Unfall sind noch unklar.

Unfallflucht

Unbekannter verursacht Schaden in Höhe von 1000 Euro

Zwischen Montagabend und Mittwochnachmittag beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten, schwarzen KIA Ceed an der Straße Am Mühlenbach. Beschädigt wurde das Auto im Bereich des Kotflügels links vorne. Der Schaden wird von der Polizei auf 1000 Euro geschätzt. Der Verursacher hat sich unerkannt vom Ort des Geschehens entfernt. Hinweise nehmen die zuständigen Verkehrskommissariate unter 0800/2361111 entgegen.

Fahrbahn abgesackt

Sperrung an der Lübbenauer Straße

Die Lübbenauer Straße ist in Höhe der Hausnummern 10/12 gesperrt. Wegen eines defekten privaten Grundstücks-Entwässerungsanschlusses hat sich an der öffentlichen Abwasseranlage ein Hohlraum gebildet, der zur Absackung der Fahrbahn führte. Wann der Bereich der Straße wieder befahrbar ist, steht noch nicht fest.

214 positive Tests

Zwei neue Corona-Fälle, drei Genesene in Recklinghausen

Aktuell gibt es in Recklinghausen 15 bestätigte Corona-Fälle. Die Zahl der positiv getesteten Bürger erhöhte sich von 212 am Mittwoch auf jetzt 214. Gleichzeitig gelten drei weitere Betroffene inzwischen wieder als genesen. Hier stieg die Zahl von 192 auf 195. Vier Recklinghäuser sind in den vergangenen Monaten im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Bachstraße

Finanzierung der Gedenkstätte ist gesichert

Die Finanzierung einer Gedenkstätte zur Erinnerung an das Schicksal osteuropäischer Zwangsarbeiter ist gesichert. Die Pläne sollen noch in diesem Jahr umgesetzt werden. Der Standort befindet sich an der Groß-Erkenschwicker-Straße/Bachstraße neben der Feuerwache. In unmittelbarer Nähe wurden einst unter unmenschlichen Bedingungen Kriegsgefangene von der SS zur Arbeit auf der Zeche gezwungen. 22.000 Euro kostet die Gedenkstätte.