slider

Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff

Nach dem sexuellen Übergriff auf eine 46-Jährige an der Röntgenstraße Ende Juli um 3.50 Uhr in unmittelbarer Nähe des Elisabeth-Krankenhauses hat die Polizei ein Phantombild des Tatverdächtigen veröffentlicht. Der Mann hat die Frau körperlich angegangen und unsittlich berührt. Sie konnte sich nach einer Rangelei von ihm losreißen. Die Polizei fragt: Wer kennt diesen Mann? Hinweise erbittet das zuständige Kriminalkommissariat unter 0800 2361 111.
23. August
slider

Nach dem Großbrand
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln

Nach dem Großbrand in Recklinghausen sind vereinzelt auch Rußpartikel bis nach Oer-Erkenschwick verweht worden. Das Umweltamt hat Proben entnommen. die Untersuchungsergebnisse stehen aber erst Ende der nächsten Woche fest. Bis dahin gelten einige Verhaltensregeln für die Bürger. Alle Infos dazu gibt es auf www.24vest.de
23. August
slider

Unfall
Motorradfahrer leicht verletzt

Datteln. Am Donnerstag, um 16.45 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf dem Bruchweg. Beteiligt waren eine 36-jährige Autofahrerin aus Datteln und ein 56-jähriger Motorradfahrer aus Recklinghausen. Die 36-Jährige musste verkehrsbedingt halten und beabsichtigte nach links in die Wildermannstraße abzubiegen. Beim Anfahren fuhr der Motorradfahrer links an ihr vorbei, es kam zum Zusammenstoß. Der Mottorradfahrer verletzte sich leicht. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt 4.500 Euro.
23. August
slider

Vier Händler hören auf
Marler Wochenmärkte verlieren Urgesteine

Die Marler Wochenmärkte verlieren ihre bekannten Gesichter: Vier Händler verabschieden sich in diesem Sommer in den Ruhestand. Am 14. September stellt Geflügelhändler Michael Schedlinski seine Aktivitäten ein. 35 Jahre lang gehörte er zu den festen Größen in Hüls und Brassert. Auch Theo Moczarsky, Obsthändler in vierter Generation, stellte den Betrieb ein. Mit Kartoffel- und Zwiebelhändler Eitel Piotrowski und Fleischermeister Gerd Nölle gingen erst Ende Juli zwei Urgesteine in den Ruhestand.
23. August
slider

Kinderwelt vollständig abgebrannt
Schaden nach Großbrand liegt in Millionenhöhe

Die Kinderwelt ist laut Polizei am Donnerstag vollständig abgebrannt. Ein Großteil des Gebäudes ist eingestürzt. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen in Millionenhöhe. Dezernent Ekkehard Grunwald hofft auf einen Wiederaufbau. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen nach der Brandursache aufgenommen. Sie ist bislang unklar.
22. August
slider

Feuerwehreinsatz an der Hochstraße
Zwei Leichtverletzte nach Brand in Kinderwelt

Nach Informationen von 24Vest.de hat es bislang zwei Leichtverletzte nach dem Großbrand an der Kinderwelt gegeben. Bei einer Anwohnerin, die sich selbst ins Krankenhaus begeben hat, sind erhöhte Kohlenmonoxidwerte festgestellt worden. Sie hat sich gegen ärzlichen Rat allerdings selbst entlassen. Zudem ist ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden. Er ist bei dem Einsatz umgeknickt.
22. August
Wer kennt diesen Mann?
Recklinghausen
Nach dem Großbrand
Oer-Erkenschwick
Unfall
Datteln
Vier Händler hören auf
Marl
Kinderwelt vollständig abgebrannt
Recklinghausen
Feuerwehreinsatz an der Hochstraße
Recklinghausen

Lesen Sie dieNeuesten Artikel

Recklinghausen +9 mehr

Zeche Ewald

Stratmann lässt bis 2024 die Palastpuppen tanzen

Gute Nachricht für Herten und die Region: Theaterprinzipal Christian Stratmann hat der Pachtvertrag für den Revue-Palast Ruhr auf Zeche Ewald um weitere fünf Jahre verlängert. Bis zum Jahr 2024 sollen unter den Spiegeln und Kronleuchtern der denkmalgeschützten Heizzentrale an der Autobahn 2 die Puppen weitertanzen. Der Showtempel mit 270 Plätzen wurde im Oktober 2009 eröffnet und begrüßte seitdem eine Viertelmillion Gäste.
Recklinghausen +9 mehr

Landesweiter Warntag

Im Kreis heulen die Sirenen

Am Donnerstag, 5. September 2019, findet der zweite landesweite Warntag in NRW statt. Im Kreis Recklinghausen werden dann um 10 Uhr in neun von zehn Städten die Sirenen heulen. Darauf weist die Kreisverwaltung hin. Der landesweite Probealarm soll demnach die Bedeutung der Warnsignale bekannter machen, mit denen die Behörden die Anwohner bei großen Schadenslagen warnen. Aktuell ist die Warnung der Bevölkerung über Sirenen in allen Städten des Kreises mit Ausnahme von Recklinghausen möglich.
Castrop-Rauxel

Polizei fasst Straftäter

Gegen 39-Jährigen lagen sechs Haftbefehle vor

Ziemlich viel Ärger erwartet einen 39-Jährigen aus Castrop-Rauxel, der am Montag in Hamm von der Polizei in seinem Auto angehalten und festgenommen wurde. Denn gegen ihn lagen nicht nur sechs Haftbefehle wegen verschiedener Eigentums- und Drogendelikte vor, wie die Polizei mitteilte. Ihn erwarten jetzt auch noch zwei weitere Strafverfahren: Denn die Polizeibeamten stellten fest, dass er sein Auto ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss fuhr. Insgesamt erwarten ihn nun rund 37 Monate Haft.
Castrop-Rauxel, Haltern

Notlandung

Pilot wird schwer verletzt

Bei einem Unfall auf dem Flugplatz Borkenberge bei Haltern ist ein Segelflugpilot aus Castrop-Rauxel (42) schwer verletzt worden. Auch sein Schwiegervater kam ins Krankenhaus. Das Unglück ereignete sich laut Polizei Coesfeld, als das Segelflugzeug am Samstagnachmittag von einer Winde in die Luft gezogen werden sollte. Dabei riss in ca. 100 Metern Höhe das Schleppseil. Bei der Notlandung auf dem Rollfeld riss der rechte Flügel des Flugzeugs ab, auch dessen Front wurde stark beschädigt.
Castrop-Rauxel +2 mehr

Brand einer Schule

Wehr aus Waltrop und Oer-Erkenschwick in Castrop-Rauxel im Einsatz

Beim Brand in einem leerstehenden Schulgebäude in Castrop-Rauxel sind auch Feuerwehrleute aus Waltrop und Oer-Erkenschwick im Einsatz. Ihre Aufgabe ist es, die für die Brand-Löschung eingesetzten Kräfte zu dekontaminieren, also von giftigen Stoffen zu befreien. Mittlerweile ist das Feuer gelöscht, die Einsatzkräfte werden aber noch bis zum Nachmittag mit Nachlöscharbeiten beschäftigt sein. Verletzt wurde niemand.
Castrop-Rauxel

Stiftung ist anerkannt

Hilfe für Kinder in Benin

Die "Stiftung Kinder für Benin" von Stifter Dr. Alfons Roerkohl aus Castrop-Rauxel hat jetzt die Anerkennungsurkunde der Bezirksregierung Münster erhalten. Ziel der Stiftung ist es, schulische und medizinische Einrichtungen im westafrikanischen Staat Benin zu unterstützen und sich für die Bildung und Gesundheitsfürsorge von Kindern und Jugendlichen einzusetzen. Die Stiftung ist mit einem Anfangsvermögen von 100.000 Euro ausgestattet. Als nächstes soll ein Kinderdorf in Grand-Popo gebaut werden.
Castrop-Rauxel

Tranport ins Krankenhaus abgelehnt

Bei Schlägerei verletzt

Vor einem Lokal am Berliner Platz in Castrop-Rauxel ist bei einer Schlägerei ein Mann am Kopf verletzt worden – zwei Männer kamen Platzverweisen der Polizei nicht nach, wurden in Gewahrsam genommen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte sich am Sonntagmorgen eine zwölfköpfige Gruppe gegen 5.30 Uhr geprügelt. Der Verletzte lehnte einen Transport in die Klinik ab.
Castrop-Rauxel, Herten

Fußball: Bezirksliga

SV Vestia Disteln schlägt zum Auftakt die SG Castrop-Rauxel mit 5:1

Besser hätte es zum Saisonauftakt für Bezirksligist SV Vestia kaum laufen können. Die Distelner rangen die SG Castrop-Rauxel mit 5:1 (3:0) nieder. Die Hertener Tore erzielten Miguel Cornelius (8.), Max Kadura (18.), Philipp Müller (23.), Benedikt Meyer-Drabert per eigentor (49.) und Daniel Schmitz (60.). Für die Gäste traf Youssouf Kourouma per Fallrückzieher (52.).
Recklinghausen, Castrop-Rauxel

Rundgang mit dem Regionalförster

Brandheide ächzt unter der Dürre

Die Brandheide kämpft gegen die Trockenheit. Bei einem Rundgang mit Regionalförster Dirk Middelmann sind an verschiedenen Stellen bereits Dürreschäden zu erkennen. Die Stileichen gelangen mit ihren bis zu zehn Meter langen Pfahlwurzeln noch gut an das Grundwasser, das sich etwa einen Meter unter dem Waldboden befindet. Anders sieht es bei den Buchen aus. Ihre Flachswurzeln haben kaum eine Chance, an Wasser zu gelangen. Viele haben in den Kronen bereits kahle Stellen bekommen.

Aktuelle NachrichtenImmer & Überall

Nutzen Sie die VestNews-App auf Ihrem Smartphone

Lesen SieWeitere Artikel

Aufregung am Brunnenplatz

Herrenloser Koffer enthielt nur Steinplatten

Ein herrenloser Koffer, der auf dem Marktplatz in Castrop-Rauxel vor dem Reiterbrunnen stand, hat für Aufregung gesorgt. Ein Anwohner informierte die Polizei. Die überzeugte sich vor Ort, ob es sich um einen gefährlichen Inhalt handeln könnte. Beim Öffnen fanden die Beamten nur ein paar Steinplatten.

Unfall

Zwei Autos stoßen zusammen - Autofahrerin verletzt

Am Montagabend gegen 18 Uhr, führ eine 29-jährige Autofahrerin die Karolinensraße entlang. Auf Höhe der Friedrichstraße stieß sie mit einem Auto zusammen, das von rechts kam. Die Autofahrerin wurde leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro.

Auf einem Feld wachgeworden

Frau wird Opfer von KO-Tropfen

Eine 38-jährige Castrop-Rauxelerin ist Opfer von KO-Tropfen geworden, die ihr offensichtlich bei einem Gaststättenbesuch in Castrop-Rauxel verabreicht wurden. Als sie am nächsten Morgen wach wurde, lag sie auf einem Feld. Dabei vermisste sie ihre Handtasche. Die Tasche war zwischenzeitlich von einer Zeugin gefunden und auf der Polizeiwache abgegeben worden.