slider

Stimbergstraße
Neue Ideen für altes Klemm-Dreieck

Ein Fachplanungsbüro soll sich mit dem sogenannten Klemm-Dreieck befassen und im Zuge einer Machbarkeitsstudie Vorschläge für eine künftige Nutzung und mögliche Umgestaltung unterbreiten. Dafür hat die Stadt mit Zustimmung des Rates 50.000 Euro Fördermittel beim Land NRW beantragt. Der zu begutachtende Bereich beschränkt sich nicht nur auf die Kaufhaus-Ruine, der komplette Gebäudekomplex soll einbezogen werden. Mehr lesen Sie auf 24vest.de.
24. Oktober um 12:10
slider

Fahrrad-Stern-Demo
Parents4Future demonstrieren für die Verkehrswende

Um 12 Uhr startet in fünf Städten im Kreis eine Fahrrad-Stern-Demo. Ziel ist das Rathaus der Stadt Recklinghausen. Parents4Future Kreis Recklinghausen und der Radler-Stammtisch Marl haben zu der Aktion aufgerufen. Das Motto der Fahrt lautet: \"Es wird Zeit für die Verkehrswende im VEST! In Datteln treffen sich die Teilnehmer um 11.30 Uhr an der Friedrich-Ebert-Straße 3 (Autohaus Konstanzak). Die Ankunft in Recklinghausen ist für 13 Uhr geplant.
24. Oktober um 11:02
slider

Demo mit Sternfahrt
Eltern kämpfen für Verkehrswende

Heute gehen bei einer Demo, die von „Parents for Future Kreis Recklinghausen“ organisiert wird, die Eltern auf die Straße, diesmal mit dem Fahrrad. Bei der Demo geht es um die Verkehrswende und bessere Fahrradwege. Starten wird die Demo um 12 Uhr am Hünenplatz. Von dort aus geht es zum Rathaus. Dort ist eine Kundgebung geplant. Anschließend fahren die Demo-Teilnehmer zur zentralen Veranstaltung in Recklinghausen.
24. Oktober um 07:44
slider

Schilder aufgestellt
Maskenpflicht nicht auf Brassertstraße

Zum Schutz vor Ansteckung gilt auch in Marl die Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen und in den Fußgängerzonen. Seit Mittwoch sind auf dem Creiler Platz, am Citysee und in der Hülser Fußgängerzone entsprechende Hinweisschilder angebracht worden. Auf der Brassertstraße besteht die Maskenpflicht darüber hinaus nicht. „Es gibt zwar viele Geschäfte. Aber die Situation für Passanten ist hier deutlich entzerrt“, so Stadtsprecher Rainer Kohl. Auf Wochenmärkten müssen Masken getragen werden.
24. Oktober um 07:37
slider

In Drewer-Nord
Kein Festnetz, Internet und Fernsehen

Marler haben seit mehreren Stunden kein Telefon, Internet und Fernsehen: Über 100 Kunden von Unitymedia/Vodafone in Drewer-Nord müssen sich noch in Geduld üben. Frühestens am Samstag könnten 65 Haushalte entlang der Kampstraße ihre Geräte wieder problemlos nutzen. Ein Techniker ist bestellt, um das Problem in einer Hausverteileranlage zu beheben. 45 weitere Haushalte rund um den Lipper Weg hängen an einer weiteren Hausverteileranlage mit Störung. Hier muss der Eigentümer Vodafone beauftragen.
23. Oktober um 16:45
slider

Polizei sucht Zeugen
Zwei Verletzte nach Massenschlägerei am Busbahnhof

Eine Gruppe von etwa zehn Personen, nach ersten Erkenntnissen der Polizei überwiegend Männer, hat sich am Donnerstagabend am Busbahnhof eine handfeste Auseinandersetzung geliefert. Ein 32-jähriger Mann und ein 14-jähriger Junge wurden dabei leicht verletzt. Die Polizei hat einen 23-jährigen Recklinghäuser in Gewahrsam genommen. Andere Beteiligte der Massenschlägerei haben die Flucht ergriffen. Nach ihnen sucht die Polizei jetzt. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0800/2361111 zu melden.
23. Oktober um 15:42
Stimbergstraße
Oer-Erkenschwick
Fahrrad-Stern-Demo
Datteln
Demo mit Sternfahrt
Oer-Erkenschwick
Schilder aufgestellt
Marl
In Drewer-Nord
Marl
Polizei sucht Zeugen
Recklinghausen

Lesen Sie dieNeuesten Artikel

Herten

Für den Klimaschutz

Fahrrad-Demo macht in Herten Station

\"Parents4Future Kreis Recklinghausen“ nennt sich der Eltern-Ableger der Schülerbewegung „Fridays for Future“. Die Gruppe von Klima-Aktivistinnen und -Aktivisten lädt am heutigen Samstag gemeinsam mit den Teilnehmern des Radler-Stammtischs Marl zu einer Fahrrad-Stern-Demo im Vest ein. Diese macht auch Station in Herten. Treffpunkt ist um 12 Uhr am Rathaus in Herten. Ziel ist das Recklinghäuser Rathaus.
Herten

Wohnungsbrand in Herten

Viele Einsatzkräfte an der Ewaldstraße

Eine Mutter und ihre fünf und zwölf Jahre alten Kinder mussten ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem es in ihrer Wohnung zu einer starken Rauchentwicklung gekommen war. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Herten sowie der Löschzüge Herten und Scherlebeck wurden gestern Abend gegen 19.40 Uhr alarmiert. Sie rückten an die Ewaldstraße Höhe Süder Markt aus. Mehr Infos unter: www.24vest.de/herten
Herten

17 neue Infektionen

Corona-Werte in Herten bleiben hoch

Die Zahl der Neu-Infektionen ist in Herten von Donnerstag (22.10.) auf Freitag (23.10.) abermals gestiegen. Insgesamt sind jetzt 363 Menschen in Herten infiziert. Das sind 17 mehr als noch am Tag zuvor. Bei der Inzidenz hat Herten weiter einen Spitzenwert im Kreis Recklinghausen. Der Wert ist noch einmal gestiegen, von 174,7 auf 182,8. Nur Oer-Erkenschaick hat mittlerweile eien noch höhere Inzidenz mit 187,8. Mehr zum Thema gibt es unter www.24vest.de/herten
Recklinghausen, Herten

Raubüberfall im Erlbruchpark

Polizei sucht mit Hubschrauber nach Verdächtigen

Nach einem Raubüberfall im Erlbruchpark in Recklinghausen hat die Polizei in der Nacht zu Donnerstag auch mit einem Hubschrauber nach den Tätern gesucht. Drei Männer hatten ein Pärchen im Park gegen 23 Uhr mit einem Messer bedroht und Bargeld gefordert. Dann hatte einer der Angreifer der Frau die Handtasche weggerissen und war geflüchtet. Auch die Komplizen liefen weg. Die Polizei konnte einen 20-Jährigen aus Herten festnehmen, die Suche nach den anderen Verdächtigen blieb erfolglos.
Herten

Inzidenz bei 174,7

Erneut starker Anstieg der Corona-Zahlen

Im Vergleich zum Vortag ist die Zahl der Neu-Infektionen in Herten erneut stark gestiegen. Insgesamt sind jetzt 346 Menschen in Herten infiziert. Das sind 32 mehr als noch am Tag zuvor. Die Inzidenz in Herten liegt mittlerweile bei 174,7, das ist weiterhin der Spitzenwert im Kreis Recklinghausen. Mehr zur aktuellen Lage gibt es unter www.24vest.de/herten
Recklinghausen, Herten

Friedhof in Westerholt

Frauen werden mit Messer bedroht

Wie die Polizei mitteilt, wurden am Mittwoch (21.10.) um 13.10 Uhr zwei Frauen aus Recklinghausen und Herten auf dem Friedhof Westerholt am Nordring mit einem Messer bedroht. Ein unbekannter Mann verlangte Bargeld von ihnen. Nun ermittelt die Polizei. Mehr zu dem Vorfall gibt es auf www.24vest.de/herten
Herten

Die Polizei ermittelt

Wohnwagen in Bertlich gestohlen

Wie die Polizei mitteilt, haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag (20.10.) einen Wohnwagen (Foto) an der Bertlicher Straße in Bertlich gestohlen. Das Fahrzeug stand laut Polizei vor einem Wohnhaus und war mit einer Parkkralle gesichert. Im Wohnmobil befanden außerdem mehrere Ausweisdokumente. Hinweise auf die Täter liegen nicht vor. Mehr dazu gibt es auf www.24vest.de/herten
Herten

Corona-Zahlen vom Kreis

Wieder deutlicher Anstieg der Neu-Infektionen

Von einem Tag auf den anderen ist die Zahl der Infektionen in Herten von 296 auf 314 gestiegen, damit gibt es 18 Neu-Infizierte in der Stadt. 194 Menschen gelten davon wieder als gesund, das sind fünf mehr als am Vortag. Es gibt weiterhin einen Todesfall zu beklagen. Somit sind momentan 119 Hertenerinnen und Hertener aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Mehr zur aktuellen Lage gibt es auf www.24vest.de/herten
Herten

Warnstreik

Kundgebung vor dem Hertener Rathaus

Noch immer streiken die Angestellten im öffentlichen Dienst und die Busfahrer der Vestischen. In Herten folgten heute rund 130 Beschäftige des öffentlichen Dienstes dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi zum Streik vor dem Rathaus. Sie fordern zum Beispiel in der städtischen Kinderbetreuung, bei der Stadtverwaltung und bei der Müllabfuhr eine Lohnerhöhung. Mehr Infos unter: www.24vest.de/herten

Aktuelle NachrichtenImmer & Überall

Nutzen Sie die VestNews-App auf Ihrem Smartphone

Lesen SieWeitere Artikel

Mehr Neuinfektionen

Corona-Inzidenz in Herten am höchsten

Wieder heißt es was die Rate der Corona-Neuinfektionen in sieben Tagen in Bezug auf die Einwohnerzahl (Inzidenz) für Herten angeht: Rang eins im kreisweiten Vergleich. Die Inzidenz stieg auf 136,6 an. Aktuell sind 106 - somit vier Personen aus Herten weniger als am Vortag - aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Mehr Infos unter: www.24vest.de/herten

Polizei ermittelt

Einbruch in Herten-Süd

Innerhalb der vergangenen Woche verschafften sich laut Polizei unbekannte Täter Zugang zu einer Wohnung an der Ewaldstraße im Stadtteil Süd. Den Tatzeitraum konnten die Beamten nicht enger eingrenzen. Die Täter erbeuteten Schmuck. Hinweise an die Polizei unter Tel: 0800/2361 111.

Neue Corona-Zahlen

Inzidenz steigt weiter an

Nach dem sprunghaften Anstieg der Corona-Zahlen für Herten am Wochenende, kam es auch von Sonntag (18.10.) auf Montag (19.10) zu einer weiteren Erhöhung. Aktuell sind demnach 110 Menschen aktiv infiziert, am Vortag waren es noch 106. Die Inzidenz ist noch einmal von 126,2 auf 129,4 angestiegen. Mehr zur aktuellen Lage gibt es auf www.24vest.de/herten

Im Real-Umfeld

Weitere Geschäftsaufgabe in Herten

Eins der Geschäfte aus dem unmittelbaren Real-Umfeld in Herten-Bertlich musste bereits schließen. Mit Lotto-Reisen Mehls hat der Stadtteil seine Post-Anlaufstelle verloren, über deren Eröffnung 2018 sich Inhaberin Claudia Mehls und ihr Team noch gefreut hatten. Mehr Infos unter: www.24vest.de/herten

Einsatz in Herten

Berufsfeuerwehr rettet Kleinkind

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Herten rückten gestern Mittag gegen 14 Uhr zur Hohensteinstraße aus. Dort war ein Kleinkind in einen Baum geklettert, abgerutscht und hatte sich in den Verzweigungen vom Stamm eingeklemmt. Wie die Feuerwehr berichtet, haben sie die Äste auseinander gedrückt und das Kind befreit. Es wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Einschränkungen zu erwarten

Mehr Warnstreiks in Herten angekündigt

In der kommenden Woche gibt es weitere Warnstreiks in Herten. Am Montag und Dienstag bleiben die Busse der Vestischen im Depot, der ÖPNV steht in Herten still. Am Dienstag soll es zusätzlich erneut zu einem Warnstreik im Öffentlichen Dienst kommen. Mehr Infos unter: www.24vest.de/herten

In der Hertener Innenstadt

Damen-Modegeschäft schließt

Auf gelbem Untergrund steht die schlechte Nachricht am Gebäude an der Hermannstraße 13 in der Hertener Innenstadt: „Wir schließen diese Filiale“. Der Ausverkauf hat begonnen. Zum Ende des Jahres schließt die Damenmode-Kette Bonita ihre Türen in der Fußgängerzone. Mehr Infos unter: www.24vest.de/herten

Coronavirus in Herten

Zahl der Neuinfektionen steigt weiter an

Insgesamt sind in Herten derzeit 77 Personen aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt beläuft sich die Zahl - seit Beginn der Pandemie gesehen - auf 250 Personen aus Herten, die sich bereits mit dem Virus infiziert haben. Davon sind 172 wieder genesen. Es bleibt bei einem Verstorbenen. Mehr Infos unter: www.24vest.de/herten