slider

Coronavirus
Vier Todesfälle in Datteln

Vier weitere Dattelner, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind verstorben: Zwei Männer im Alter von 84 und 91 Jahren sowie zwei Frauen mit 79 und 87 Jahren. Die Zahl der Todesopfer steigt auf 62 an. Das Gesundheitsamt meldet zudem sieben Neu-Infektionen. Sechs Personen, die positiv getestet wurden, sind wieder gesundet. Es gibt aktuell 91 aktive Fälle in der Stadt. Der Inzidenzwert ist auf 141,6 gestiegen.
22. Januar um 11:28
slider

Inzidenzwert bleibt zweistellig
Kreisgesundheitsamt meldet nur zwei Neuinfektionen

Die Kurve zeigt weiter nach unten. Das Kreisgesundheitsamt meldet für Oer-Erkenschwick nur zwei Neuinfektionen, acht weitere Menschen gelten inzwischen wieder als gesundet. Damit beträgt die Zahl der aktuell an Covid-19 Erkrankten 69. Seit Beginn der Pandemie haben sich am Stimberg 1.127 Personen mit dem Coronavirus infiziert, 1.024 sind wieder gesundet. 34 Menschen sind an oder mit Covid-19 gestorben. Der Inzidenzwert liegt weiter bei 98,7.
22. Januar um 10:44
slider

Feuer an der Dortmunder Straße
Verdächtiger (21) nach Dachstuhlbrand in U-Haft

Nach dem Dachstuhlbrand in einem Wohnhaus an der Dortmunder Straße an Heiligabend hat die Polizei einen 21-jährigen Recklinghäuser festgenommen. Er soll das Feuer gegen 4 Uhr gelegt haben. Gegen ihn erging ein Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung, der Verdächtige sitzt bereits in Untersuchungshaft. Über ein mögliches Motiv ist derzeit noch nichts bekannt. Bei dem Feuer war zum Glück niemand verletzt worden, der Dachstuhl allerdings wurde massiv beschädigt.
21. Januar um 15:55
slider

Weniger Coronakranke
Inzidenzwert sinkt auf unter 100

Der Inzidenzwert, also die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus der vergangenen sieben Tage hochgerechnet auf 100.000 Einwohner ist in Oer-Erkenschwick erstmals seit langem wieder auf einen Wert unter 100 gesunken. Aktuell beträgt er 98,7 (Vortag: 117,8). Das ist der viertniedrigste Wert im gesamten Kreis Recklinghausen. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet am Donnerstag sieben Neuinfektionen (1.125) und neun wieder als gesundet geltende Bürger (1.016) gemeldet. Es gibt 76 Coronakranke.
21. Januar um 11:59
slider

28-Jährige schwer verletzt
Unfallfahrt endet an einem Baum

Eine 28-jährige Autofahrerin wurde bei einem Unfall in Waltrop schwer verletzt. Am Mittwoch um 16 Uhr kam sie aus ungeklärter Ursache auf der Brambauerstraße nach links von der Fahrbahn ab. Sie war in Richtung Innenstadt unterwegs. Sie kollidierte mit einem geparkten Auto, mit mehreren Mülltonnen, einem Zaun und einem Baum. Die Frau wurde schwer verletzt ins Krankenhaus transportiert. Der Sachschaden wird auf insgesamt knapp 10.000 Euro geschätzt. Das Auto musste abgesschleppt werden.
21. Januar um 10:59
slider

Neuer Mast ist in Betrieb
Ampel an der Kreuzung Herzlia-Allee umgefahren

Ein Verkehrschaos drohte an der vielbefahrenen Kreuzung Herzlia-Allee/Rappaportstraße. Verwirrt durch Nässe und starken Wind verfehlte dort ein Autofahrer am Donnerstag um 7 Uhr die richtige Spur und kam von der Fahrbahn ab. Beide Insassen blieben unverletzt. Aber das Auto senste einen Ampelmast um. Servicetechniker haben nach Angaben der Stadt einen neuen Signalmast installiert. Seit dem Mittag ist auch eine neue Signalsteuerung in Betrieb.
21. Januar
Coronavirus
Datteln
Inzidenzwert bleibt zweistellig
Oer-Erkenschwick
Feuer an der Dortmunder Straße
Recklinghausen
Weniger Coronakranke
Oer-Erkenschwick
28-Jährige schwer verletzt
Waltrop
Neuer Mast ist in Betrieb
Marl

Lesen Sie dieNeuesten Artikel

Oer-Erkenschwick

Inzidenzwert bleibt zweistellig

Kreisgesundheitsamt meldet nur zwei Neuinfektionen

Die Kurve zeigt weiter nach unten. Das Kreisgesundheitsamt meldet für Oer-Erkenschwick nur zwei Neuinfektionen, acht weitere Menschen gelten inzwischen wieder als gesundet. Damit beträgt die Zahl der aktuell an Covid-19 Erkrankten 69. Seit Beginn der Pandemie haben sich am Stimberg 1.127 Personen mit dem Coronavirus infiziert, 1.024 sind wieder gesundet. 34 Menschen sind an oder mit Covid-19 gestorben. Der Inzidenzwert liegt weiter bei 98,7.
Oer-Erkenschwick

Weniger Coronakranke

Inzidenzwert sinkt auf unter 100

Der Inzidenzwert, also die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus der vergangenen sieben Tage hochgerechnet auf 100.000 Einwohner ist in Oer-Erkenschwick erstmals seit langem wieder auf einen Wert unter 100 gesunken. Aktuell beträgt er 98,7 (Vortag: 117,8). Das ist der viertniedrigste Wert im gesamten Kreis Recklinghausen. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet am Donnerstag sieben Neuinfektionen (1.125) und neun wieder als gesundet geltende Bürger (1.016) gemeldet. Es gibt 76 Coronakranke.
Oer-Erkenschwick

Zwischenergebnis

Sternsinger sammeln bislang 13.887,21 Euro

Stand Wochenbeginn ist laut Ann-Kathrin Müller-Boßle, Pastoralreferentin der Pfarrei St. Josef, in allen vier katholischen Gemeinden von den Sternsingern und ihren Helfern die stolze Summe von 13.887,21 Euro gesammelt worden. „Das ist wirklich eine beachtliche Summe für die aktuelle Coronazeit. Das tolle Ergebnis liegt vor allem an den Klasse-Ideen der Ehrenamtlichen und deren Engagement“, stellt Pastoralreferentin Ann-Kathrin Müller-Boßle fest.
Oer-Erkenschwick

Inzidenzwert steigt wieder

13 weitere Bürger sind coronakrank

O-E. Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Oer-Erkenschwicker ist um 15 auf insgesamt 1.118 gestiegen. Die Zahl der wieder als gesundet geltenden Bürger liegt stabil bei 1.007. Aktuell werden 78 Oer-Erkenschwicker als coronakrank gelistet. Das sind 13 mehr als am Vortag. Ebenfalls unverändert ist die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit Corona gestorben sind. Es sind weiterhin 33. Gestiegen ist dagegen der Inzidenzwert. Er liegt jetzt bei 117,8 (Dienstag: 108,2).
Oer-Erkenschwick

Keine Neuinfektionen, aber:

Gesundheitsamt meldet drei weitere Tote

Das Gesundheitsamt meldet im Zusammenhang mit Corona drei weitere Todesfälle in Oer-Erkenschwick. Bei den Toten handelt es sich um zwei Frauen im Alter von 82 und 86 Jahren sowie um einen 93-jährigen Mann. Neuinfektionen mit dem Coronavirus gibt es dagegen den zweiten Tag in Folge nicht. Gestiegen ist aber die Zahl der Gesundeten von 992 auf 1.007. Das bedeutet, dass in Oer-Erkenschwick aktuell „nur“ noch 65 Menschen als coronakrank gelten. Der Inzidenzwert (108,2) hat sich nicht verändert.
Oer-Erkenschwick

Buschstraße

51-Jährige wird bei Auffahrunfall leicht verletzt

Am Montagmittag fuhr ein 66-jähriger Autofahrer aus Holzwickede auf das Auto einer 51-Jährigen aus Oer-Erkenschwick auf. Der Unfall ereignete sich auf der Buschstraße in Höhe der Kreuzung Klein-Erkenschwicker-Straße. Die 51-Jährige verletzte sich bei dem Aufprall leicht. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 2.000 Euro.
Oer-Erkenschwick

Bodengutachten notwendig

Auf dem FC-Platz in Rapen laufen Probebohrungen

Auf der Sportanlage des FC 26 am Steinrapener Weg haben Probebohrungen begonnen. Noch 48 Bohrungen sind in dieser Woche für ein Bodengutachten notwendig. Das soll ergeben, welcher Bodenaushub für den Bau der neuen 2,3 Mio. Euro teuren Multifunktionsanlage weiterverwendet werden kann und was auf einer Deponie entsorgt werden muss. Die Ausschreibungen für die ersten Gewerke laufen Ende Januar aus. Zuerst will die Stadt mit dem Bau des Kunstrasenplatzes beginnen.
Oer-Erkenschwick

Keine Neuinfektionen

Inzidenzwert sinkt weiter

O-E. Die Coronazahlen haben sich am Montag im Vergleich zum Sonntag nicht verändert. Nur der Inzidenzwert ist leicht gesunken. Er liegt jetzt bei 108,2 (Sonntag: 111,4). Es bleibt also Stand heute bei den 1.105 Oer-Erkenschwickern, die sich seit Ausbruch der Pandemie nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben. 992 führt das Kreis-Gesundheitsamt wieder als gesundet. 30 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. Aktuell sind 83 Bürger coronakrank.
Oer-Erkenschwick

Oer-Erkenschwicker leicht verletzt

Autofahrer (29) prallt in der Kurve gegen Leitplanke

Auf dem Weg von der Halterner Straße zur L511 ist am Montagmorgen ein 29-jähriger Autofahrer aus Oer-Erkenschwick verunglückt. Der Mann war gegen 5.45 Uhr in Richtung Oer-Erkenschwick unterwegs. Auf dem Zubringer zur L511 verlor er in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen die Leitplanke. Der 29-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Das Auto musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 2.500 Euro.

Aktuelle NachrichtenImmer & Überall

Nutzen Sie die VestNews-App auf Ihrem Smartphone

Lesen SieWeitere Artikel

Ortsunion plant einen Sommerempfang

CDU-Stadtverband sagt Neujahrsempfang und Heringsessen ab

Der CDU-Stadtverband sagt wegen der Corona-Pandemie nicht nur seinen Neujahrsempfang, zu dem stets ein prominenter Politiker der CDU zu Gast war, ab, sondern auch das ebenso traditionelle Heringsessen im Februar. Die Ortsunion will stattdessen in diesem Jahr einen großen Sommerempfang Ende August beziehungsweise Anfang September durchführen, heißt es in einem Brief, den Stadtverbandvorsitzender Lars Ehm an alle CDU-Mitglieder versandt hat.

Acht Neuinfektionen gemeldet

Inzidenzwert in Oer-Erkenschwick liegt bei 111,4

Die Zahl der aktuell an Covid-19 Erkrankten in Oer-Erkenschwick ist wieder leicht von 78 am Samstag auf 83 gestiegen. Das Kreisgesundheitsamt meldet acht Neuinfektionen, weitere drei Personen gelten als wieder gesundet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden am Stimberg 1.105 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 30 sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Der Inzidenzwert liegt am Sonntag bei 111,4.

Kokelnder Unrat sorgte für viel Rauch

Feuerwehr rückt wegen Kellerbrand zur Schachtstraße aus

Gegen 19.40 Uhr am Samstag rückten die Einsatzkräfte der Hauptwache sowie die Löschzüge Rapen und Erkenschwick zur Schachstraße aus. Es gab eine Verrauchung im externen Keller eines Mehrfamilienhauses. Für die Bewohner bestand keine Gefahr. Ein Trupp unter Atemschutz konnte den Brandherd schnell ausfindig machen und löschen. In einem Kellerraum kokelte Unrat. Dadurch entwickelte sich starker Rauch. Ursache war weder eine Heizung noch Waschmaschine oder Trockner. Die Polizei ermittelt noch.

Auch Entlastung für Vereine geplant

Stadt will im Januar Eltern von OGS- und Kita-Beiträgen befreien

Insbesondere Familien und (Sport-)Vereine sollen während des Lockdowns finanziell entlastet werden. „Wir sollten für den Monat Januar keine Beiträge für den Offenen Ganztag und die Kindertagesstätten erheben“, schlägt Bürgermeister Carsten Wewers (CDU) vor. Wie berichtet, hatte das Land angekündigt, den Städten die Hälfte der Gebühren für den offenen Ganztag und die Kindertagesstätten zu bezuschussen. Jetzt will die Stadt die belasteten Eltern komplett von den Gebühren befreien.

Eine Neuinfektion mit Coronavirus

Kreisgesundheitsamt meldet drei weitere Todesfälle

Das Kreisgesundheitsamt meldet drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19. Damit ist die Zahl seit Ausbruch der Pandemie auf 30 gestiegen. Die positive Nachricht: Die Zahl der aktuell Erkrankten ist weiter gesunken auf nur noch 78. Im Vergleich zum Freitag meldet das Gesundheitsamt nur eine Neuinfektion in Oer-Erkenschwick. 989 Menschen gelten inzwischen wieder als gesundet. Bisher wurden 1097 Oer-Erkenschwicker positiv getestet. Der Inzidenzwert ist deutlich auf 101,8 zurückgegangen.

Coronavirus

Zehn weitere Gesundete gemeldet

Die Zahl der aktuell Infizierten in Oer-Erkenschwick ist von 94 auf 86 gesunken. Zwar meldet das Kreis-Gesundheitsamt heute zwei Neu-Infizierte mit dem Coronavirus, aber eben auch zehn weitere Gesundete. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1096 Personen positiv auf Corona getestet, 983 von ihnen gelten wieder als gesund. 27 Bürger sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Der Inzidenzwert sinkt auf 133,7.

15-Kilometer-Regel

Kläger war selbst an Covid-19 erkrankt

Der Mann aus Oer-Erkenschwick, der per Eilantrag vor dem Oberverwaltungsgericht Münster versucht, die derzeit geltende 15-Kilometer-Regel zu kippen, ist kein Corona-Leugner. Darauf weist seine Rechtsanwältin hin.Ihr Mandant, der das Coronavirus auch aufgrund der selbst gemachten Erfahrungen sehr ernst nehme, eine FFP2-Maske trage und sich an die AHA plus L-Regel halte, sei vielmehr der Auffassung, dass weitere Beschränkungen von Sozialkontakten sinnvoller seien. Mehr lesen Sie auf 24vest.de.

Alkohol im Spiel

23-Jähriger kracht mit Auto gegen Baum

In O-E sind heute Morgen zwei Männer verunglückt. Ein 23-jähriger Autofahrer aus Datteln war gegen 4.50 Uhr auf der Verbandsstraße in Richtung Datteln unterwegs, als er die Kontrolle über das Auto verlor und gegen einen Baum prallte. Mit im Auto saß ein 22-Jähriger aus RE. Beide Männer waren betrunken, außerdem besitzt der 23-Jährige keinen Führerschein. Verletzt wurden die Männer offensichtlich nicht - eine medizinische Untersuchung lehnten sie ab. Sachschaden: 1.500 Euro.