slider

Böschungsbrand
Feuer zwischen Aldi-Zentrallager und Kanal

Gegen 14.06 Uhr rückte die Dattelner Feuerwehr zu einem Böschungsbrand in der Nähe des Aldi-Zentrallagers aus, das aber zu keiner Zeit gefährdet war. Eine Fläche von etwa 600 Quadratmetern zwischen Zentrallager und dem Kanal war aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten. Sechs Männer der Hauptwache waren vor Ort im Einsatz. Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz am Kanalufer beendet. Personen kamen nicht zu Schaden.
07. August
slider

76 Infektionen
Corona-Fallzahlen steigen erneut an

Erneut ist die Gesamtzahl der Corona-Infektionen in Waltrop angestiegen: 76 verzeichnet der Kreis Recklinghausen nun, 65 von ihnen sind bereits gesundet. Ein Todesfall ist im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu beklagen. Sprich: Aktuell sind zehn Personen erkrankt. Während von Mai bis Juli die Zahlen relativ stabil und niedrig blieben, steigen sie nun seit Ende Juli wieder an.
07. August um 17:29
slider

Ewaldstraße
56-Jährige bei Unfall verletzt

Bei einem Unfall auf der Ewaldstraße in Oer-Erkenschwick wurde gestern gegen 12 Uhr eine 58-jährige Fahrradfahrerin aus Datteln verletzt, wie die Polizei heute mitteilt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte ein 71-jähriger Autofahrer aus Oer-Erkenschwick von der Ewaldstraße auf die Straße An der Aue abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Die 58-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
07. August um 16:03
slider

14 akute Corona-Fälle
Kreis meldet keine Neuinfektion in Recklinghausen

In Recklinghausen gibt es derzeit 14 bestätigte Corona-Fälle. Das Kreisgesundheitsamt hat von Donnerstag auf Freitag keine Neuinfektion registriert, die Zahl liegt weiterhin bei 214. Stattdessen gilt eine weitere erkrankte Person wieder als genesen, hier erhöhte sich die Zahl auf 196. Vier Recklinghäuser sind bislang am bzw. mit dem Coronavirus gestorben.
07. August um 15:04
slider

Coronavirus
Zahl der aktuell Erkrankten geht zurück

Die Zahl der aktuell an Corona Erkrankten ist rückläufig. Nur noch eine Person gilt derzeit als erkrankt. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet auch keine Neu-Infizierten für Oer-Erkenschwick. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in oer-Erkenschwick 211 Personen positiv auf das Virus getestet, 207 gelten wieder als gesund. Drei Personen waren an den Folgen der Erkrankung verstorben.
07. August um 14:12
slider

Wegen der Hitze
Müllabfuhr kommt eine Stunde früher

Aufgrund der angekündigten Hitze startet die Müllabfuhr in Marl in der Woche von Montag, 10. August, bis einschließlich Freitag, 14. August, bereits um 6 Uhr morgens. Der Zentrale Betriebshof bittet Bürger deshalb, Abfalltonnen rechtzeitig an die Straße zu stellen.
07. August
Böschungsbrand
Datteln
76 Infektionen
Waltrop
Ewaldstraße
Datteln, Oer-Erkenschwick
14 akute Corona-Fälle
Recklinghausen
Coronavirus
Oer-Erkenschwick
Wegen der Hitze
Marl

Lesen Sie dieNeuesten Artikel

Datteln, Oer-Erkenschwick

Ewaldstraße

56-Jährige bei Unfall verletzt

Bei einem Unfall auf der Ewaldstraße in Oer-Erkenschwick wurde gestern gegen 12 Uhr eine 58-jährige Fahrradfahrerin aus Datteln verletzt, wie die Polizei heute mitteilt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte ein 71-jähriger Autofahrer aus Oer-Erkenschwick von der Ewaldstraße auf die Straße An der Aue abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Die 58-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
Oer-Erkenschwick

Coronavirus

Zahl der aktuell Erkrankten geht zurück

Die Zahl der aktuell an Corona Erkrankten ist rückläufig. Nur noch eine Person gilt derzeit als erkrankt. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet auch keine Neu-Infizierten für Oer-Erkenschwick. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in oer-Erkenschwick 211 Personen positiv auf das Virus getestet, 207 gelten wieder als gesund. Drei Personen waren an den Folgen der Erkrankung verstorben.
Oer-Erkenschwick

Fahrbahn abgesackt

Sperrung an der Lübbenauer Straße

Die Lübbenauer Straße ist in Höhe der Hausnummern 10/12 gesperrt. Wegen eines defekten privaten Grundstücks-Entwässerungsanschlusses hat sich an der öffentlichen Abwasseranlage ein Hohlraum gebildet, der zur Absackung der Fahrbahn führte. Wann der Bereich der Straße wieder befahrbar ist, steht noch nicht fest.
Oer-Erkenschwick

Bachstraße

Finanzierung der Gedenkstätte ist gesichert

Die Finanzierung einer Gedenkstätte zur Erinnerung an das Schicksal osteuropäischer Zwangsarbeiter ist gesichert. Die Pläne sollen noch in diesem Jahr umgesetzt werden. Der Standort befindet sich an der Groß-Erkenschwicker-Straße/Bachstraße neben der Feuerwache. In unmittelbarer Nähe wurden einst unter unmenschlichen Bedingungen Kriegsgefangene von der SS zur Arbeit auf der Zeche gezwungen. 22.000 Euro kostet die Gedenkstätte.
Oer-Erkenschwick

Corona-Zahlen vom Kreisgesundheitsamt

Keine Neueinfektionen in Oer-Erkenschwick

Die Zahl der Corona-Infizierten ist seit dem 31. Juli konstant. Laut Kreisgesundheitsamt bleibt es in Oer-Erkenschwick bei aktuell zwei an Covid 19 Erkrankten, die sich in häuslicher Quarantäne befinden. Seit Ausbruch der Pandemie im März sind 211 Oer-Erkenschwicker positiv auf das Coronavirus getestet worden. 206 von ihnen gelten als wieder gesundet. Drei Menschen sind verstorben.
Oer-Erkenschwick

Seniorenclub

Sprechstunde ab sofort im Treffpunkt

Die Sprechzeiten des Seniorenclubs werden vom Vereinsheim auf dem Hof der Realschule zum Treffpunkt Schillerpark, Halluinstraße 5, verlegt. Die Sprechstunde findet dort jeden Donnerstag von 18 bis 19 Uhr statt.
Marl, Oer-Erkenschwick

58-jährige Fahrerin verletzt

Auto überschlägt sich auf der Stimbergstraße

Eine 58-jährige Autofahrerin aus Marl ist am frühen Mittwochabend verletzt worden, als sich ihr Fahrzeug der Marke Mazda auf der Stimbergstraße aus bislang noch ungeklärter Ursache überschlug. Auch zwei parkende Autos wurden beschädigt. Die Polizei ermittelt noch den Unfallhergang. Die Fahrerin wurde im Rettungswagen behandelt, war aber ansprechbar.
Recklinghausen +2 mehr

Sperrungen werden aufgehoben

Bombe erfolgreich gesprengt

Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg, der an der Grenze Herten/Recklinghausen gefunden worden war, ist kontrolliert gesprengt worden. Alle Straßen in der Umgebung, auch der Zubringer L511 zwischen Herten und Oer-Erkenschwick, werden jetzt nach zweistündiger Sperrung wieder freigegeben. Einzelheiten auf www.24vest.de/herten
Oer-Erkenschwick

Stimbergstraße/Hovelfeldweg

Polizei durchsucht einen Kleintransporter

Der Bereich Stimbergstraße/Hovelfeldweg bleibt im Visier von Polizei und Ordnungsamt. Jetzt haben die Ordnungshüter einen Transporter durchsucht. Polizeisprecher Andreas Lesch bestätigte einen Einsatz in Oer-Erkenschwick. Dabei wurde ein Transporter überprüft, der in dem Bereich abgestellt worden war. Die Ermittlungen seien allerdings noch nicht abgeschlossen. Bekannt ist bislang, dass elf Fahrräder und vier Alu-Felgen sichergestellt wurden und die Herkunft nun überprüft wird.

Aktuelle NachrichtenImmer & Überall

Nutzen Sie die VestNews-App auf Ihrem Smartphone

Lesen SieWeitere Artikel

Vater und Tochter

Van Kempens holen die Taubenmeisterschaft

Die besten Taubenzüchter in Oer-Erkenschwick, das sind aktuell Heiko (50) und Tochter Michelle (13) van Kempen. Die Schlaggemeinschaft der beiden Taubenfreunde hat die Frühjahrsmeisterschaft der Oer-Erkenschwicker Reisevereinigung bereits eine Woche vor dem Finale gewonnen. Sechs Preise Vorsprung reichten den beiden zum nunmehr dritten Sieg.

Corona-Pandemie

Keine Neuinfektion am Stimberg

Die neuesten Zahlen des Kreis-Gesundheitsamtes liegen vor. Am Dienstag haben sich demnach im Vergleich zum Montag keine Veränderungen in Oer-Erkenschwick ergeben. Es bleibt bei aktuell zwei Corona-Kranken in der Stimbergstadt. Die beiden Betroffenen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Alle Informationen auf www.24vest.de

Kiesenfeldweg

Drive-In-Briefkasten ärgert Nachbarn

Am Kiesenfeldweg gibt es den ersten Drive-In-Briefkasten in der Stadt. Autofahrer halten - unerlaubt - auf dem Bürgersteig unmittelbar vor der Postbox, um ihre Briefe direkt aus dem geöffneten Autofenster einzuwerfen. Das ärgert die Nachbarn. Die sehen Fußgänger und insbesondere Kinder gefährdet. Die Stadt ist informiert und will noch in dieser Woche eine Lösung suchen.

im Treffpunkt Schillerpark

Wohnberatung der Lebenshilfe

Am Dienstag, 4. August, bietet die Lebenshilfe von 10 bis 12 Uhr im Treffpunkt Schillerpark, Halluinstraße 5, wieder eine Sprechstunde an. Peter Pagel steht Rat suchenden Bürgern zu Fragen zum Thema Wohnen im Alter und mit Pflegebedarf zur Verfügung. Ein Mund-Nase-Schutz muss mitgebracht werden. Bürger, die die Sprechstunde nicht wahrnehmen können, erreichen die Wohnberatungsstellle auch unter 02309/787832.

Kiesenfeldweg

Anwohner klagen über Verkehrssituation

Wildwest am Kiesenfeldweg: Weil in Parkbuchten auf der Fahrbahn abgestellte Autos die Fahrwege einengen, kommt es immer wieder zu Konfrontationssituationen zwischen sich begegnenden Autofahrern. Die werden dann schon mal aggressiv oder fahren mit hoher Geschwindigkeit über den breiten Bürgersteig. Anwohner haben sich nun beschwert und hoffen auf Hilfe durch die Stadt. Mehr lesen Sie auf www.24vest.de.

Geschwindigkeitsmessungen

Hier blitzt es in Oer-Erkenschwick

Hier blitzt der Kreis RE in O-E: Mobile Geschwindigkeitsmessungen sind am Dienstag an der Klein-Erkenschwicker-, Ewald-, Ludwig-, Stimberg- und Horneburger Straße geplant sowie am Donnerstag an der Holtgarde, Ludwig-, Horneburger- , Busch- und Moselstraße und am Freitag an der Ludwig-, Ewald- und Stimbergstraße. Außerdem müssen Autofahrer damit rechnen, dass im Laufe der Woche der stationäre „Blitzer“ an der Ahsener Straße Fotos schießt.

Nach Unfall

Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen

Heute gegen 4.55 Uhr war ein 44-jähriger Lkw-Fahrer aus Gelsenkirchen in östlicher Richtung auf der Horneburger Straße unterwegs, als er von einem BMW X5 überholt wurde. Aus noch nicht geklärter Ursache kam der BMW-Fahrer nach dem Überholen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere dort geparkte Fahrzeuge. Schaden: 8000 Euro. Die Polizei konnte bislang den Fahrer des Unfallfahrzeuges nicht ermitteln, und hofft auf Hinweise: Tel. 08 00/ 2 36 11 11.

Pfarrei St. Josef

Fußwallfahrt führt zum Annaberg

Die Pfarrei St. Josef macht heute eine Fußwallfahrt zum Annaberg in Haltern. Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr an der Kirche St. Peter und Paul. Dort beginnt die Fußwallfahrt für die wegen der Corona-Pandemie abgesehen vom üblichen Hygieneabstand keine weiteren Auflagen gelten. Nur beim Betreten der Kirche zum Abschlussgottesdienst um 19 Uhr muss eine Maske getragen werden, auf den Kirchenbänken nicht mehr.