slider

Kurioser Unfall auf Parkplatz
Kaltes Wetter führt zu Auffahrunfall mit einem Verletzten

Kurioser Unfall auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Victoriastraße: Gegen 18.45 Uhr am Mittwoch drehte ein Beifahrer (20) aus Bremen in einem dort geparkten Auto den Zündschlüssel. So wollte er die Heizung anschalten. Dadurch startete auch der Motor, der den Wagen einen Satz nach vorne machen ließ. Das Auto prallte gegen ein davor stehendes Fahrzeug. Dessen Besitzer (26), der gerade Einkäufe in den Kofferraum räumte, wurde leicht verletzt und im Rettungswagen behandelt. Sachschaden: 1000 Euro
26. November um 18:40
slider

Stadtrat fällt Entscheidung
Breite Mehrheit gegen Gewerbepark Dillenburg

Mit großer Mehrheit hat der Stadtrat von Oer-Erkenschwick beschlossen, dass die Pläne für ein Gewerbegebiet Dillenburg aufgegeben werden. BOE, UWG und Die Partei stimmten einem gemeinsamen Antrag von CDU und Grünen zu, die SPD enthielt sich. Sie fürchtet, dass Oer-Erkenschwick und Datteln vom Radar des Regionalverbands Ruhr (RVR) und von ansiedlungswilligen Unternehmen verschwinden, wenn der Eindruck entstehe, dass keine zusätzlichen Flächen für Gewerbe geschaffen werden.
26. November
slider

100-Jährige mit Coronavirus verstorben
Kreis meldet weiteren Todesfall

Das Kreisgesundheitsamt meldete am Donnerstag einen weiteren Corona-Todesfall in Recklinghausen. Eine 100-jährige Frau, die zuvor positiv auf das Virus getestet worden war, ist verstorben. Damit sind seit Beginn der Pandemie 20 Recklinghäuser an bzw. mit Sars-CoV-2 gestorben. Zudem registrierte der Kreis für Recklinghausen 47 Neuinfektionen - 21 mehr als am Vortag.
26. November um 14:29
slider

13 Neuinfektionen
Gesundheitsamt meldet die siebte Corona-Tote

In Oer-Erkenschwick ist wieder ein Mensch im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Es handelt sich um eine 85-jährige Frau. Sie ist die siebte Tote. Am Donnerstag hat das Gesundheitsamt des Kreises zudem 13 Neuinfektionen gemeldet. 97 Bürger gelten als aktuell infiziert und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Der Inzidenzwert, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen hochgerechnet auf 100.000 Einwohner ist von 219,8 auf 187,8 gesunken.
26. November um 11:55
slider

Gefährlicher Fund im Garten
Granate wurde kontrolliert gesprengt

Bei Arbeiten in einem Garten an der Mühlenstraße ist eine Granate aus dem 2. Weltkrieg gefunden worden. Der Kampfmittelräumdienst hat die Granate bereits am Mittag kontrolliert gesprengt. Eine Evakuierung der angrenzenden Wohnhäuser war nicht notwendig. Der Flugbetrieb am Flugplatz Loemühle wurde allerdings vorübergehend eingestellt.
26. November
slider

Inzidenz bei 294,4
26 neue Coronafälle in Recklinghausen

26 neue Coronafälle meldete das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch für Recklinghausen. Die Zahl der aktuell Infizierten sinkt weiter. Am Mittwoch galten 352 Recklinghäuser als akut infiziert, elf weniger als am Dienstag. Insgesamt wurden bis gestern 1855 Recklinghäuser positiv getestet. 19 Recklinghäuser sind mit dem Coronavirus verstorben. Der Inzidenzwert blieb bei 294,4.
25. November um 15:36
Kurioser Unfall auf Parkplatz
Marl
Stadtrat fällt Entscheidung
Datteln, Oer-Erkenschwick
100-Jährige mit Coronavirus verstorben
Recklinghausen
13 Neuinfektionen
Oer-Erkenschwick
Gefährlicher Fund im Garten
Marl
Inzidenz bei 294,4
Recklinghausen

Lesen Sie dieNeuesten Artikel

Datteln, Oer-Erkenschwick

Stadtrat fällt Entscheidung

Breite Mehrheit gegen Gewerbepark Dillenburg

Mit großer Mehrheit hat der Stadtrat von Oer-Erkenschwick beschlossen, dass die Pläne für ein Gewerbegebiet Dillenburg aufgegeben werden. BOE, UWG und Die Partei stimmten einem gemeinsamen Antrag von CDU und Grünen zu, die SPD enthielt sich. Sie fürchtet, dass Oer-Erkenschwick und Datteln vom Radar des Regionalverbands Ruhr (RVR) und von ansiedlungswilligen Unternehmen verschwinden, wenn der Eindruck entstehe, dass keine zusätzlichen Flächen für Gewerbe geschaffen werden.
Oer-Erkenschwick

13 Neuinfektionen

Gesundheitsamt meldet die siebte Corona-Tote

In Oer-Erkenschwick ist wieder ein Mensch im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Es handelt sich um eine 85-jährige Frau. Sie ist die siebte Tote. Am Donnerstag hat das Gesundheitsamt des Kreises zudem 13 Neuinfektionen gemeldet. 97 Bürger gelten als aktuell infiziert und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Der Inzidenzwert, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen hochgerechnet auf 100.000 Einwohner ist von 219,8 auf 187,8 gesunken.
Oer-Erkenschwick

Ewaldkreisel

Neuer Standort für Seilscheibe gesucht

Die Polizei will mit ihrer Präsenzwache vom Rathausplatz zum Ewaldkreisel umziehen. Jetzt werden die Pläne konkret. Die Stadt hat die Baugenehmigung für das Gebäude erteilt. In den nächsten zwei Monaten könnte mit dem Bau begonnen werden. Das wirft jetzt eine dringende Frage auf: Wo soll die Seilscheibe vom Ewaldkreisel hin? Eine Entscheidung steht noch aus. Die Stadtverwaltung macht einen Vorschlag, und hält einen Standort am Ortseingang für passend: im Bereich des FC-Platzes.
Oer-Erkenschwick

Coronavirus

Zahl der aktuell Infizierten sinkt

Zwar meldet das Kreis-Gesundheitsamt vier Neu-Infizierte in Oer-Erkenschwick, aber die Zahl der aktuell Infizierten sinkt von 87 auf 83. Denn die Anzahl der Personen, die wieder als gesund gelten, ist um acht auf 496 gestiegen. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 585 Personen positiv auf Corona getestet. Sechs Personen sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Der Inzidenzwert ist von 222,8 auf 200,5 gesunken.
Oer-Erkenschwick

Baustelle

Sperrung von zwei Straßen

Bis zum 29. November ist die Werkstraße gesperrt, weil ein Kanalanschluss zum Betriebsgelände von Harry-Brot verlegt werden muss. Eine Umleitung über die Horneburger Straße ist ausgeschildert, Fußgänger können den nördlichen Gehweg der Werkstraße benutzen. Die Werderstraße muss vom 24. bis 26. November zwischen Wittloh- und Wittekindstraße voll gesperrt werden, damit ein Fertighaus angeliefert werden kann. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Fußgänger können den Baustellenbereich passieren.
Oer-Erkenschwick

Coronavirus

Fünf Neu-Infizierte gemeldet

Laut neuesten Zahlen des Kreis-Gesundheitsamtes wurden in Oer-Erkenschwick fünf Neu-Infizierte gemeldet. Weitere Gesundete gibt es aber nicht, es sind im Vergleich zum Vortag unverändert 488 . So liegt die Zahl der aktuell sich in Quarantäne befindlichen Bürger von O-E bei 87. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in O-E 581 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Der Inzidenzwert ist auf 222,8 gestiegen. Sechs Personen sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.
Oer-Erkenschwick

Einstimmiger Vorstandsbeschluss

Gilde Oer sagt wegen Corona Schützenfest zu Pfingsten 2021 ab

Schon einmal wegen Corona verschoben und jetzt wieder abgesagt: Das Schützenfest der Bürgerschützengilde Oer findet Pfingsten 2021 nicht statt. „Auf Grund der anhaltenden Pandemielage und den nicht abschätzbaren Auswirkungen auf die geplanten Fest-Veranstaltungen hat der Vorstand einstimmig, ohne eine Enthaltung, diesen Beschluss gefasst“, teilt Gildenchef Werner Thiel mit. Die Entscheidung fiel auch mit Zustimmung des Königshauses, das bis zu einem kommenden Schützenfest weiter regieren will.
Oer-Erkenschwick

Inzidenzwert geht leicht zurück

Zahl der Corona-Infizierten sinkt weiter auf 82 Personen

In Oer-Erkenschwick schent sich die Corona-Lage zu stabilisieren. Das Kreisgesundheitsamt meldet am Sonntag nur fünf Neuinfizierte. Damit ist die Zahl der bisher positiv auf das Coronavirus Getesteten zwar auf 576 Fälle gestiegen. Aktuell in Quarantäne befinden sich aber nur noch 82 Personen. Am Samstag waren es noch 91 Infizierte. Inzwischen gelten 488 Personen als wieder gesundet. Der Inzidenzwert ist auf 213,2 gesunken. In OE sind bisher sechs Personen in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.
Oer-Erkenschwick

Aktuell sind 91 Personen in Quarantäne

Kreis-Gesundheitsamt meldet nur fünf Neu-Infizierte

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet für Oer-Erkenschwick fünf Neuinfizierte. Damit ist die Zahl der bisher positiv auf das Coronavirus Getesteten auf 571 gestiegen. Aktuell in Quarantäne befinden sich aber nur noch 91 Personen. Am Freitag waren es noch 99 Infizierte. Denn inzwischen gelten 474 Personen als wieder gesundet. Der Inzidenzwert liegt weiter bei 216,4. Seit Ausbruch der Pandemie sind in Oer-Erkenschwick sechs Personen in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.

Aktuelle NachrichtenImmer & Überall

Nutzen Sie die VestNews-App auf Ihrem Smartphone

Lesen SieWeitere Artikel

Sportanlage für Mountainbiker

Land NRW bewilligt 427.000 Euro für einen Dirtpark am Haardrand

Anfang September hatte Bürgermeister Carsten Wewers bei einem Ortstermin an der TuS-Tennisanlage jungen und alten Mountainbikern die Pläne für den Bau eines Dirtparks am Haardrand vorgestellt. Am Freitag gab es vom NRW-Ministerium für Kommunales und Bau die Zusage für eine Fördersumme von 427.000 Euro für dieses Projekt. Mit der Zusage gibt es eine Komplettförderung für den Dirtpark. Bei einem Dirtpark handelt es sich um einen mit Holzrampen und Erde modellierten Parcours für Mountainbiker.

Coronavirus

Zahl der Infizierten steigt wieder

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet für Oer-Erkenschwick 15 Neu-Infizierte, damit steigt die Zahl der Personen, die seit Ausbruch der Corona-Pandemie positiv auf Corona getestet wurden, auf insgesamt 566. Aktuell in Quarantäne befinden sich 99 Personen, gestern waren es noch 86. Zwei weitere Personen gelten wieder als gesund (insgesamt 461). Der Inzidenzwert ist auf 216,4 gestiegen. In oer-Erkenschwick sind sechs Personen in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.

In Rapen

Flakgranate kontrolliert gesprengt

Ein lauter Knall hat heute gegen 13.45 Uhr die Anwohner in Rapen aufgeschreckt. Ein Feuerwerker hat auf dem FC-Platz in Oer-Erkenschwick eine Flakgranate kontrolliert gesprengt. Wie Stadtsprecher Peter Raudszus mitteilte handelte es sich bei der Granate aus dem Zweiten Weltkrieg in Oer-Erkenschwick um einen Zufallsfund. Entdeckt wurde die scharfe Granate bei Bauarbeiten auf dem FC-Platz. Mehr lesen Sie auf www.24vest.de.

Zeugen gesucht

Diebe klauen eine Harley-Davidson

Die Polizei hofft auf Hinweise: Auf der Fichtestraße wurde am Mittwochnachmittag ein Motorrad gestohlen. Die schwarze Harley-Davidson vom Modell Iron 1200 stand in einer Grundstückseinfahrt und wurde zuletzt gegen 15.50 Uhr gesehen. Um 17.15 Uhr war das Motorrad weg. Die Harley hat ein RE-Kennzeichen und ist – bis auf einen blauen Tank – komplett schwarz. Die Polizei sucht Zeugen, die unter Tel. 08 00/ 2 36 11 11 Hinweise zu dem Diebstahl geben können.

Coronavirus

Ein weiterer Todesfall gemeldet

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet einen weiteren Verstorbenen in Zusammenhang mit Corona in Oer-Erkenschwick. Ein 79-jähriger Mann ist verstorben, er wurde zuvor positiv auf Corona getestet. Damit steigt die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit Covid-19 stehen, in O-E auf sechs. Auch die Zahl der Neu-Infektionen steigt an, es wurden 23 neue Fälle gemeldet. Aber auch die Zahl der Gesundeten ist um 13 Personen auf 459 gestiegen. Damit liegt die Zahl der aktuell Erkrankten bei 86.

Coronavirus

Sechs Neu-Infizierte gemeldet

Das Kreis-Gesundheitsamt meldet sechs Neu-Infizierte in Oer-Erkenschwick. Demnach liegt die Zahl derer, die sich aktuell in Quarantäne befinden, bei 77 Personen - zwei weniger als am Vortag. Auch die Zahl der Gesundeten ist angestiegen, von 438 auf 446. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in O-E 528 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Der Inzidenzwert ist auf 165,5 (Vortag: 168,7) gesunken. In O-E gibt es fünf Todesfälle, die in Zusammenhang mit Covid-19 stehen.

Bürgerstiftung EmscherLippe-Land

Guter-Zweck-Adventskalender ist ausverkauft

Es dauerte keine drei Wochen, da waren alle 6500 Guter-Zweck-Adventskalender von der Bürgerstiftung EmscherLippe-Land vergriffen. Die Kalenderbesitzer können sich nun auf insgesamt 487 Preise im Gesamtwert von über 26.500 Euro freuen. Die Hauptpreise sind ein Thermomix, ein Reisegutschein im Wert von 1000 Euro, ein Rasenmähroboter, ein Fujitsu Notebook inkl. 24-Zoll-Monitor und ein E-Bike. Weiterhin verbergen sich viele weitere interessante Sachpreise und Gutscheine hinter den Türchen.

Bundestagswahlkampf

CDU wählt Lars Ehm mit 68 Prozent

Lars Ehm, seit 2006 Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes, ist CDU-Bundestagskandidat für den Wahlkreis RE II (O-E, Datteln, Herten, Marl, Haltern). Die Delegierten der CDU-Wahlkreisvertreterversammlung haben den 44-Jährigen aus Oer-Erkenschwick mit 68 Prozent zum Kandidaten für die Bundestagswahl 2021 aufgestellt. Er hat sich gegen seine Mitbewerberin Rita Stockhofe aus Haltern durchgesetzt. Mehr lesen Sie auf www.24vest.de.